Printathlon

Für FH Mainz
Datum Juni 2016
Tags
  • Workshops

Für KommunikationsdesignerInnen ist es wichtig, digital arbeiten zu können, allerdings lassen die meisten GestalterInnen von der Ideenfindung bis zur fertigen Umsetzung analoge Techniken in den Schaffensprozess einfließen. Dieser Workshop zielt darauf ab, ganz ohne Computer starke Plakatkompositionen zu generieren. Es geht darum, die eigene Idee auf das Wesentliche zu reduzieren, sich auf Einschränkungen und Zufälligkeiten einzulassen und abstrakt zu denken.

Nach einer lockeren Aufwärmphase mit schnellen Übungen werden Papiere in Plakatgröße an alle Teilnehmer ausgeteilt. Nun beginnt der eigentliche Printathlon: Ein Plakat durchläuft vier Stationen, an denen unterschiedliche Drucktechniken angewendet werden und Feedback gegeben wird. Flächen sowie Linien durch Schablonen, Typografie durch Buchstabenstempel und zufällige Verfremdung durch Würfeln. Durch die zugeloste Stationsreihenfolge, unter Zeitdruck und mit vorgegebenen Gestaltungsprinzipien sowie Farben wird die gestalterische Spontanität der TeilnehmerInnen herausgefordert.